Baosteel drosselt Stahl-Export nach Europa

Es wird berichtet, dass die Baosteel Group Corp., Chinas größter Stahlhersteller, im Mai seinen Stahl-Umsatz in Europa aufgrund dauernder Anti-Dumping-Untersuchungen der EU drosseln will. Es wird ein Rückgang von 800.000 auf 500.000 Tonnen erwartet. Dafür würden Verkäufe in Afrika gesteigert. Berichten zufolge habe die EU Anfang letzten Monats Anti-Dumping- Untersuchungen gegen chinesische Stahlausfuhrhändler einschließlich Baosteel durchgeführt. Das war das fünfte Mal, seit die EU die Untersuchungen im letzten September startete.
Vorheriger ArtikelSalzgitter in Hannover
Nächster ArtikelMAN Ferrostahl mit Rekordergebnis
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.