Bedenken zum Energiekonzept

Die energieintensiven Branchen in Deutschland haben Bedenken zum Energiekonzept geäußert. Der darin vorgezeichnete Weg in das Zeitalter der erneuerbaren Energien sei noch nicht tragfähig, sagte der Sprecher der Energieintensiven Industrien (EID), Dr. Utz Tillmann: „Nach dem Entwurf rollt auf Industrie und private Verbraucher eine Kostenlawine zu. Die energieintensiven Branchen sind schon jetzt durch Emissionshandel, Subventionen für erneuerbare Energien und die immer höhere Ökosteuer dreifach belastet“, so Tillmann. Der Energiemix müsse ausgewogen sein, Deutschland könne seinen Energiebedarf auf absehbare Zeit nicht nur durch erneuerbare Energien decken. „Energie muss sicher, sauber und bezahlbar sein“, so Tillmann.

Vorheriger ArtikelArcelorMittal bekommt neue Drahtstraße
Nächster ArtikelEisenerz-Joint-Venture geplatzt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.