Bilfinger: Multi-Millionen-Rahmenvertrag für EPCM-Leistungen

Bilfinger konnte sich bei einer Ausschreibung für die Bereitstellung von Engineering-, Beschaffungs- und Baumanagementleistungen (EPCM) für ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen an mehreren Standorten in UK durchsetzen. Der Rahmenvertrag, mit einem Auftragswert im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich und einer Laufzeit von fünf Jahren, sehe die Modernisierung von Laboren und damit verbundenen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen (F&E) vor, die für die Entwicklung wegweisender Medikamente in den Bereichen Immunologie und Genetik eingesetzt werden.

Für die Steuerung des Projekts werde Bilfinger UK ein Team von 25 bis 30 Mitarbeitern einsetzen, die alle Engineering-, Beschaffungs- und Bauaktivitäten leiten werden. Das Hauptingenieurbüro von Bilfinger UK in Warrington erde das Team vor Ort mit Design und Engineering unterstützen.

Der Rahmenvertrag umfasse zahlreiche Projekte, die von der Modernisierung von Laboren bis hin zu neuen Sicherheitskontrollräumen reichen. Die Planungen für das erste Projekt, ein EPCM-Delivery-Hub, in dem alle an EPCM-Projekten beteiligten Bilfinger-Mitarbeiter und Subunternehmer zusammenarbeiten können, laufen laut aktueller Pressemeldung bereits.

Vorheriger ArtikelMillionenförderung für „Leuna100“-Projekt
Nächster ArtikelCovestro: Investition in Millionenhöhe für chemisches Recycling von Polycarbonat
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.