Chemische Industrie mit ausgelasteten Kapazitäten

Fast ausgeglichen hat die deutsche chemische Industrie den drastischen Einbruch durch die Wirtschaftskrise innerhalb von 15 Monaten: Produktion und Umsatz konnte sie auch im zweiten Quartal 2010 weiter erhöhen, berichtet der Verband der Chemischen Industrie (VCI). Die Kapazitätsauslastung der Anlagen erreichte das für die Branche übliche Niveau. Vor allem die Nachfrage aus dem Ausland trieb das Wachstum an. Gut liefen die Geschäfte aber auch im Inland.

Vorheriger ArtikelPreise für Flachstahl erhöht
Nächster ArtikelInnovationspreis für Stahl-Zentrum
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.