Der nächste Exportrekord

Im Oktober haben die deutschen Unternehmen Waren im Wert von 103,9 Milliarden Euro ausgeführt. Das teilte das Statistische Bundesamt jetzt mit. Den Daten zufolge handelt es sich um den nächsten Exportrekord. Bereits im September war mit 102,4 Milliarden Euro ein neuer Spitzenwert erreicht worden. Die Summe der eingeführten Waren belief sich unterdessen auf 81,9 Milliarden Euro. Der Überschuss in der Leistungsbilanz betrug nach vorläufigen Berechnungen der Bundesbank im Oktober 23,1 Milliarden Euro. Im gleichen Monat des Vorjahres hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Überschuss von 17,0 Milliarden Euro ausgewiesen.

Vorheriger ArtikelHW-INOX: 20 Prozent mehr Umsatz
Nächster ArtikelUmsatzsteuer: Rolle rückwärts
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.