EnerMech erhält Fünfjahresvertrag für LNG

EnerMech Australia gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, einen Fünfjahresvertrag für die Erbringung spezieller Stickstoff- und Flanschmanagementdienstleistungen für eine LNG-Anlage in Central Queensland, Australien,  erhalten zu haben. 
Die Arbeiten werden vor Ort vor der Küste von Gladstone, Queensland, durchgeführt. Die Projektplanung und das Projektmanagement werden von der EnerMech-Niederlassung in Gladstone und dem Büro in Brisbane aus durchgeführt, heißt es weiter. Der globale Anbieter integrierter grundlegender Dienstleistungen für die Energie-, Ressourcen- und Infrastrukturmärkte und beschäftigt in Australien mehr als 900 Mitarbeiter.
EnerMech verfügt über eine umfangreiche Geräteflotte im Land und wird Flüssigstickstoff-Konverter, Stickstoffmembran-Erzeugungseinheiten, Flanschmanagement-Drehmoment- / Spanngeräte und den Einsatz der maßgeschneiderten Systemintegritäts-Management-Software SIMPro von EnerMech für die Erbringung von Spezialdienstleistungen einsetzen.
„Unsere Erfahrung bei der Bereitstellung von ähnlichen integrierten Spezialservices in Australien, hat uns in die Lage versetzt, diesen Vertrag zu sichern“, sagte Jamie McIntyre, Australiens Manager für Prozesse, Pipelines & Umbilicals bei EnerMech. 
Foto: EnerMech
Vorheriger ArtikelAdditive Manufacturing: Stimmungslage positiv
Nächster ArtikelAirbus: Solar Orbiter nimmt Kurs auf die Sonne
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.