Investition von Tata Steel in den Niederlanden

Etwa 800 Mio. Euro stehen als Investitionssumme im Raum, die der Konzern Tata Steel in den kommenden 5 Jahren am niederländischen Standort Ijmuiden einsetzen will. Ziel ist es, die Qualität der Produkte sowie die Verlässlichkeit der Anlage zu erhöhen, dabei gleichzeitig die Kosten zu senken, heißt es aus dem Unternehmen. Arbeitsplätze sollen im Zuge der Umstrukturierung um rund 1000 reduziert werden, die Kapazität der Produktion von 7,2 auf 7,7 Mio. Tonnen steigen. 

Vorheriger ArtikelChina produziert mehr Rohstahl
Nächster ArtikelBDI plant Gründung einer Rohstoffgesellschaft
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.