Josef Schultheis verlässt Swiss Steel Group

Die Swiss Steel Group gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass der amtierende CRO Josef Schultheis das Unternehmen zum 28. Februar 2021 wie vorgesehen verlassen werde.

Der scheidende CRO Josef Schultheis hatte seit seinem Eintritt am 12. August 2020 als vollwertiges Mitglied der Konzernleitung interimistisch die Transformation zum Turnaround forciert. Mit seiner Erfahrung konnte Swiss Steel Group den drastischen Auswirkungen der COVID-19-Krise schlagkräftiger begegnen und hat unter seiner Leitung diverse Zusatzpotentiale identifiziert, so das Unternehmen. Schultheis hatte insbesondere hatte zu einem Großteil die Verhandlungen zum Finanzierungskonzept verantwortet und dessen Umsetzung maßgeblich vorangetrieben. Angesichts des bis spätestens 22. März 2021 erwarteten Vollzugs der geplanten Kapitalerhöhung zieht sich Josef Schultheis per 28. Februar 2021 wie ursprünglich vorgesehen aus der Konzernleitung zurück, so das Unternehmen weiter.

Foto:Swiss Steel Group

Vorheriger ArtikelTitan im Herzen – die Entwicklung innovativer Stents geht in die heiße Phase
Nächster ArtikelCEVISA BEVELLING MACHINES
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.