Kokerei-Auftrag für Uhde

Nach erfolgreicher Fertigstellung und Inbetriebnahme einer Kokerei (Phase 1) für die Dragon Steel Corporation, Taiwan, einem Unternehmen der China Steel Corporation (CSC), erhielt Uhde erneut einen Anlagenauftrag über den Neubau für die Phase 2, die ebenfalls am Standort Taichung, rund 130 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Taipeh, entsteht. Mit dieser Erweiterung kann Dragon Steel Corporation seine Koksproduktion auf eine Jahreskapazität von 2,2 Millionen Tonnen steigern. Zwei Koksofenbatterien – identische Bauweise wie in Phase 1 – erzeugen pro Tag ca. 3.000 Tonnen Koks aus ca. 4.000 Tonnen Kohle und umfassen jeweils 42 Öfen mit einer Kammerhöhe von 7,3 m. Der Auftrag beinhaltet auch den Ausbau der ebenfalls von Uhde für die Phase 1 gebauten Gasbehandlung. Damit ist diese Anlage insgesamt für den Durchsatz beider Phasen von 146.000 m³ Koksofengas ausgelegt. Die Batterien und Gasbehandlungsanlage werden nach dem neuesten technischen Stand errichtet. Die Inbetriebnahme der Phase 2 ist für Ende 2012 vorgesehen. Zum Leistungsumfang, den Uhde im Rahmen dieses Anlagenauftrages erbringt, gehören das Engineering, die Lieferung von Spezialausrüstungen sowie die Montage- und die Inbetriebnahme-Überwachung.

 

Vorheriger ArtikelRio Tinto plant Ausbau von Projekten
Nächster ArtikelNeues Stahlwerk in der Ukraine
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.