Rohstahlproduktion im Mai 2017

Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Mai gegenüber einem allerdings sehr hohen Vorjahresmonat um rund 1 Prozent auf 3,8 Millionen Tonnen gesunken. Das  teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl mit. In den ersten fünf Monaten ist die Produktion demnach moderat aufwärtsgerichtet (+ 2 Prozent). Die Entwicklung der Rohstahlproduktion spiegele damit die bislang robuste Entwicklung der stahlverarbeitenden Branchen in Deutschland und der EU im bisherigen Jahresverlauf wider, heißt es.

Vorheriger ArtikelEU-China-Gipfel: Juncker fordert fairen Handel
Nächster ArtikelAREVA erhält Auftrag für Rückbau
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.