RWE unterzeichnet Konzessionsvertrag zum Bau des bisher größten Offshore-Windparks Dänemarks

RWE hat einen Konzessionsvertrag mit der dänischen Energieagentur (Energistyrelsen) unterzeichnet. Dies gab das Unternehmen anlässlisch der feierlichen Vertragsunterzeichnung im Beisein des dänischen Ministers für Klima, Energie und Versorgung, Dan Jørgensen, bekannt.

Laut Pressemeldung berechtigt die Konzession RWE, den Offshore-Windpark Thor zu errichten und für 30 Jahre zu betreiben. Mit einer geplanten Leistung von rund 1.000 Megawatt (MW) werde Thor der bisher größte Offshore-Windpark Dänemarks sein. Der Windpark werde vor der dänischen Westküste errichtet und soll im Jahr 2027 seinen Betrieb aufnehmen. Nach seiner vollständigen Inbetriebnahme könne Thor genug Ökostrom erzeugen, um rechnerisch den Jahresbedarf von über einer Million dänischer Haushalte zu decken.

Vorheriger ArtikelKUKA unterzeichnet Großauftrag mit Ford Otosan
Nächster ArtikelLanxess baut Kapazität in Krefeld aus
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.