SANHA: Produktionsumstellung belastet Ergebnis

Die SANHA GmbH, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Fittings im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, hat 2013 einen Umsatz in Höhe von 103,4 Millionen Euro erzielt. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Essen jetzt bekannt. Das operative Ergebnis lag den Angaben zufolge bei 4,4 Millionen Euro. Umsatz und Ertrag waren leicht rückläufig gegenüber 2012. Als Grund nannte die Geschäftsführung vor allem die Umstellung in Teilbereichen der Produktion, die mit hohen Investitionen und Anlaufkosten verbunden war. Das Unternehmen zählt rund 700 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.000 Produkte hergestellt.

Vorheriger ArtikelVan Leeuwen mit “stabilem Ergebnis”
Nächster ArtikelVerkauft Siemens VAI an Mitsubishi?
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.