Severstal reduziert Emissionen

Der russische Stahlproduzent Severstal hat angekündigt, die nicht-organischen, staubförmigen Emissionen durch seine Sinterproduktionsanlagen um 33 Prozent bei seinem Stahlwerk in Tscherepowez zu reduzieren. Erreicht werden soll dies durch ein Modernisierungsprogramm der Absaugeinheiten bei den Sinterproduktionsanlagen. Hierzu plant Severstal eine Gesamtinvestition von bis zu 840 Millionen Rubel (27 Millionen US-Dollar). Das Programm soll bis voraussichtlich 2015 abgeschlossen sein.
Vorheriger ArtikelSMS Siemag erhält Auftrag aus China
Nächster ArtikelLegal und Compliance bei ThyssenKrupp neu besetzt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.