SMS Mevac liefert X-eed-VOD-Anlage nach China

Der SMS Mevac GmbH wurde ein Auftrag für die Lieferung einer 150 Tonnen X-eed-Duplex-VOD-Anlage von Fujian Fuxin Special Steel (Teil der Formosa Plastics Corporation) in Zhangzhou, China, erteilt. Ziel des Projekts ist die Produktion von austenitischem und ferritischem nichtrostenden Stahl. Fujian Fuxin plant, die Anlage ab Ende 2014 für die Produktion von nichtrostendem Stahl im Werk Zhangzhou einzusetzen. Die VOD-Einrichtung wird über zwei Tanks und zwei Vakuumdeckel, eine gemeinsame vierstufige Vakuumpumpenanlage mit automatischer Vakuumdruckregelung (VOD-SC) sowie ein gemeinsames Legierungsmittellager- und -chargiersystem verfügen. Zum Lieferumfang gehören die gesamten mechanischen Prozesseinrichtungen sowie die komplette Elektrik und Automation mit der modernsten Steuerung und Überwachung durch Level 1 und 2.

Vorheriger ArtikelTRUMPF weiht 1. Bauabschnitt im Laucherttal ein
Nächster ArtikelLexikon des deutschen Maschinenbaus in NRW
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.