ThyssenKrupp entwickelt Spezial-Stahl

Die ThyssenKrupp VDM hat einen Spezial-Stahl für Brennstoffzellen entwickelt, so das Unternehmen in einem Pressebericht. Der Hochleistungswerkstoff sei in einem mehrjährigen Projekt zusammen mit dem Forschungszentrum Jülich entwickelt worden. Er zeichne sich durch hohe Korrosionsbeständigkeit bei Temperaturen bis 900°C, gute elektrische Leitfähigkeit der Oxid-Schicht und eine hohe mechanische Festigkeit bei der Anwendungstemperatur aus.

Vorheriger ArtikelKlarstellung der voestalpine AG
Nächster ArtikelThyssenKrupp stellt Genehmigungsantrag
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.