Universal: Auftragseingang steigt deutlich

Universal Stainless & Alloy Products hat im vergangenen Jahr einen Verlust in Höhe von 4,1 Millionen US-Dollar erlitten. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Der Umsatz belief sich den Angaben zufolge auf 180,8 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr betrugen der Umsatz noch 251 Millionen US-Dollar und der Gewinn 14,6 Millionen US-Dollar. Dennis Oates, Präsident und CEO des Unternehmens, betonte: “Die Verkaufserlöse des vierten Quartals deckten sich mit unseren Erwartugen. Dagegen haben wir einen substantiell gestiegenen Auftragseingang zu verzeichnen: 26 Prozent mehr als im dritten Quartal und 42 Prozent mehr als im vierten Quartal 2012.” Diese Entwicklung erlaube einen optimistischen Ausblick auf das laufende Jahr.

Vorheriger ArtikelISSF: Rekord in der Rostfreiproduktion
Nächster ArtikelStahl- und Metallverarbeiter steigern Produktion
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.