US-Chemiekonzerne Dow und Dupont fusionieren

Zwei Chemie-Riesen wachsen zum Branchen-Giganten zusammen: Die US-Konzerne Dupont und Dow Chemical wollen sich nach Informationen der Dow Chemical Company unter dem Namen Dow Dupont zusammenschließen, um sich anschließend in drei unabhängige börsennotierte Unternehmen aufzuspalten. So sollen die drei Geschäftsbereiche Landwirtschaftsprodukte, klassische Chemieprodukte und Spezialprodukte entstehen. Insgesamt soll der neue Chemie-Gigant einen Marktwert von 130 Milliarden Dollar haben, womit er den bisherigen Marktführer BASF an Größe übertrifft. Der Zusammenschluss der Firmen soll aus Kostengründen erfolgen, da momentan fallende Preise der Branche zusetzen. Infolge der Fusion könnten mehr als 10.000 Arbeitsplätze verloren gehen. Zurzeit arbeiten 63.000 Angestellte bei Dupont, bei Dow Chemical sind es 53.000.

Vorheriger ArtikelEMKA kauft Feingusswerk in Serbien
Nächster ArtikelTagung: Massiver Leichtbau in Fahrzeugen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.