Veränderungen bei weltweitem Verbrauch von rostfreiem Stahl

Im Rahmen der Oktobersitzungen von worldstainless kam der Ausschuss für Wirtschaft und Statistik am 17. Oktober 2022 zu seiner 55. Sitzung zusammen. Wie worldstainless aktuell bekanntgab, haben die Teilnehmer hier die Aussichten für den Verbrauch von rostfreiem Stahl geprüft. Die globale Verbrauchsprognose wurde mit -0,6 % für 2022 und +3,2 % für 2023 abgeschlossen.

Bei der ersten dieser Zahlen ist laut worldstainless bemerkenswert, dass China zum ersten Mal eine negative Wachstumsrate aufweist, mit einem erwarteten Verbrauchsrückgang von -2,3 Prozent im Jahr 2022. Dies sei der erste Rückgang seit 2008. Im Allgemeinen seien die Aussichten für 2023 positiv, allerdings gebe es für das kommende Jahr noch eine Reihe von Unsicherheiten, die sich sowohl nach oben als auch nach unten auswirken könnten.

Vorheriger Artikelthyssenkrupp Materials Services gewinnt Sustainability Award 2022
Nächster ArtikelProgroup plant neues Werk in Italien
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.