Zuversicht der Unternehmen schwindet

Die Stimmung trübt sich weiter ein: Die deutschen Unternehmen verlieren aufgrund der Krisen in aller Welt ihre Zuversicht. Das geht aus dem jüngsten Ifo-Index hervor. Das Stimmungsbarometer gab im August bereits zum vierten Mal in Folge nach und sank auf 106,3 Punkte. Das ist der tiefste Stand seit Juli vergangenen Jahres. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: „Die deutsche Wirtschaft verliert weiter an Kraft.“ Bereits nach drei Bewegungen in eine Richtung sprechen Volkswirte von einer möglichen Trendwende. Das erneute Minus hatten die meisten Experten erwartet, im Schnitt aber mit einem weniger deutlichen Rückgang gerechnet.

Vorheriger ArtikelFine Tubes stärkt Einkauf
Nächster ArtikelHightech-Tanks für die Raumfahrt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.