Börger wächst und investiert

Die Börger GmbH hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Umsatzwachstum beendet. Das gab der Spezialist für Pumpen und Edelstahlbehälter jetzt bekannt. „Investitionen in zwei neue Hallen am Stammsitz schaffen zudem die Basis für weiteres Wachstum“, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. 65 Prozent der Produkte gehen in den Export. Infolge der internationalen Ausrichtung eröffnete Börger zum 1. Februar in China ein weiteres Tochterunternehmen, die Börger Pumps (Shanghai) Co. Ltd. „Das vergangene Jahr war sehr erfolgreich für uns. Wir konnten unseren Umsatz weiter erhöhen“, sagt Geschäftsführerin Anne Börger-Olthoff. „Vor allem freut es uns, dass wir mit unseren Premium-Aggregaten in den technisch anspruchsvollen Märkten weiter wachsen konnten.“ Die Drehkolbenpumpen, Zerkleinerungstechniken und Edelstahlbehälter der Börger GmbH werden weltweit in nahezu allen Branchen eingesetzt. Dabei werden sämtliche Produkte im westfälischen Borken-Weseke konstruiert und gefertigt.

Vorheriger ArtikelDürr: Rekordbestand an Aufträgen
Nächster ArtikelZF: Gewinnsprung und Rekordumsatz
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.