Edelstahlfassade für World Trade Center

Der finnische Edelstahlhersteller Outokumpu liefert das Fassadenmaterial für den dritten Wolkenkratzer des neuen World Trade Centers (WTC) in New York. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. „Für dieses Gebäude hat der italienische Fassadenbauer Permasteelisa S.p.A. bei Outokumpu eine besondere strukturgewalzte Oberfläche ausgesucht: Edelstahl in Leinenoptik. Als nachhaltiges, langlebiges Material von geringem Pflegeaufwand erfreut sich Edelstahl in der Verkleidung von Gebäudehüllen wachsender Beliebtheit“, heißt es dazu in einer aktuellen Mitteilung. Das Hochhaus mit der Bezeichnung „3 World Trade Center (3WTC)“ soll künftig durch seine Außenwandverkleidung im Leinenlook auf sich aufmerksam machen. Noch sind die Neubauarbeiten auf der Fläche des „Ground Zero“ im vollen Gange – die Fertigstellung des Wolkenkratzers ist für 2016 geplant. Outokumpu hatte sich bereits als Edelstahllieferant für den Aufbau des 3 WTC-Podiums in 2012 qualifiziert und lieferte rund 150 Tonnen. Bis zur endgültigen Fertigstellung wird Outokumpu am Standort Dillenburg weitere rund 400 Tonnen dekorativen Edelstahl produzieren.

Vorheriger ArtikelVallourec: Umsatz und Ertrag gesunken
Nächster ArtikelSandvik steigert operatives Ergebnis
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.