Erster elektrisch betriebener Umschlagbagger: CRONIMET erweitert Maschinenpark

Der Karlsruher Edelstahlspezialist CRONIMET Ferroleg. GmbH arbeitet weiter daran, seinen Maschinenpark auf umweltfreundliche Maschinen umzustellen. Das Unternehmen gab aktuell bekannt, dass in dieser Woche der erste Umschlagbagger der italienischen Firma Solmec vom Typ EXP 5020ZE übergeben wurde.

CRONIMET hat sich bereits im letzten Jahr zum Netto-Null-Ziel bis zum Jahr 2050 bekannt und ist 2023 auch der Science Based Targets initiative (SBTi) beigetreten. Ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu diesem Ziel sei die Umstellung des Maschinenparks auf umweltfreundliche, elektrisch betriebene Umschlagbagger. Aktuell seien bei der CRONIMET Ferroleg. GmbH in Karlsruhe neun Umschlagbagger im Einsatz, die dafür eingesetzt werden, jährlich ca. 140.000 Tonnen Edelstahlschrotte und andere legierte Schrotte in den Rohstoffkreislauf zurückzuführen. Der Solmec EXP 5020ZE ist laut Unternehmensangaben der zweite vollelektrisch betriebene Bagger in Karlsruhe. Er könne im Sortierbetrieb bis zu zehn Stunden arbeiten, bevor seine Batterie wieder aufgeladen werden muss.

„Aktuell planen wir an allen europäischen Standorten der CRONIMET Gruppe den Austausch der alten, mit Diesel betriebenen Umschlagbagger durch neue, umweltfreundliche Modelle“, so Marijo Zeljko, CEO der europäischen Standorte der CRONIMET Gruppe.

Durch den Einsatz des Solmec EXP 5020ZE lassen sich laut Presseinformation im Jahr ca. 30 Tonnen CO2 im Vergleich zum Einsatz einer dieselbetriebenen Maschine sparen. Der Umschlagbagger verfüge über einen 40 kW Elektromotor mit einer Rotationsgeschwindigkeit von 2.300 rpm und einem maximalen Drehmoment von 300 Nm. In seinem Heck befinden sich zwei Blei-Säure-Akkupacks von jeweils 930A bei 120V, die bei Bedarf gegen andere Akkus ausgetauscht werden könnten, sodass die Maschine grundsätzlich in der Lage sei, ohne größere Verzögerungen durchzuarbeiten. Das Laden der Akkupacks erfolge an zwei externen Ladegeräten, die jeweils mit einem 63A CEE- Steckersystem ausgestattet seien und dadurch an konventionellen Kraftsteckdosen angeschlossen werden könnten.

Ein Energierückgewinnungssystem erhöhe die Einsatzdauer des Solmec EXP 5020ZE, indem es beim Abbremsen des Schwenksystems durch Bremsrückgewinnung Energie gewinne und in der Hauptbatterie speichere. Ebenso verfüge die Maschine über ein System zur Unterstützung der passiven Lasten der Maschine. Es bestehe aus den Hydraulikzylindern, die direkt mit einem hydropneumatischen Speicher verbunden seien, der eine zusätzliche hydraulische Kraft und Geschwindigkeit garantiere.

Die BVG Baumaschinen GmbH aus dem thüringischen Dachwig SEIzukünftig der Ansprechpartner für CRONIMET in Bezug auf den Solmec EXP 5020ZE. Als einziger Generalimporteuer für Solmec in Deutschland habe die BVG die Übergabe an CRONIMET durchgeführt und kümmere sich zukünftig um alle anfallenden Wartungs- und Servicearbeiten sowie notwendigen Reparaturen am neuen Umschlagbagger bei der CRONIMET Ferroleg. GmbH in Karlsruhe.

Vorheriger ArtikelNASA: Durchbruch bei 3D-druckbaren Hochtemperaturmaterialien
Nächster ArtikelOutokumpu und Fissler senken gemeinsam Emissionen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.