Komponenten für Kreuzfahrtschiff von BUTTING

Im Auftrag des Unternehmens MAN produzierte BUTTING einbaufertige Komponenten für das Kreuzfahrtschiff MS Amadea von Phoenix Reisen. Bekannt ist die Amadea aus der ZDF-Serie „Das Traumschiff“. Das Passagierschiff ist laut Presseinformation Vorreiter in Sachen Emissionsreduktion: Intelligente Produktlösungen tragen dazu bei, die Schadstoffemissionen bei gleichbleibender Motorleistung nachhaltig zu minimieren.

Die neue Abgasanlage beinhaltet die Funktion einer selektiven katalytischen Reduktion. Der Katalysator wandelt die im Abgas enthaltenden Stickoxide zu Wasserdampf und Stickstoff um. Mit diesem Prozess sollen die Ziele der Schadstoffminimierung und ein effizienter Antrieb des Kreuzfahrtschiffes erreicht werden.

Per Schiff lieferte BUTTING China einen vorgefertigten Behälter nach Knesebeck. Das Bauteil für die neue Abgasanlage des Schiffes wurde dann im Stammwerk Knesebeck zusammengesetzt und einzelne Filterelemente eingebaut. Der einbaufertige Katalysator wurde mit einem Sondertransport direkt zum Liegeplatz des Kreuzfahrtschiffes befördert.

Durch die Anlieferung der vormontierten Behälter mit den Filterelementen habe der strenge Zeitplan des Kunden eingehalten werden können. Mit der neuen Abgasanlage werde das Kreuzfahrtschiff nun in der Lage sein, u. a. die strengen norwegischen Emissionsnormen zu erfüllen, um Routen in den von der UNESCO geschützten Fjorden befahren zu dürfen.

Vorheriger ArtikelKiruna: Europas größte Lagerstätte für Seltene Erden
Nächster ArtikelAlleima bringt Damax auf den Markt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.