Marcegaglia verkauft US-Edelstahlrohr-Sparte

Die Marcegaglia-Gruppe veräußert ihre Edelstahlrohr-Betriebe in den USA an Bristol Metals, ein Tochterunternehmen der Synalloy Corporation. Das geht aus einer Mitteilung der Synalloy Corporation hervor. Der Deal füge sich gut in die Konzernstrategie ein, sich stärker auf die europäischen Geschäfte zu konzentrieren, erklärte demnach Marco Costi, Supervisor für internationale Aktivitäten der Marcegaglia-Gruppe. Es wird erwartet, dass der Kaufpreis für die Transaktion, die Immobilien und bestimmte andere Vermögenswerte nicht beinhaltet, 15 bis 16 Millionen US-Dollar betragen wird. Die Transaktion wird voraussichtlich bis zum 1. März 2017 abgeschlossen sein.

Vorheriger ArtikelVCI kritisiert Emissionshandelsbeschlüsse
Nächster ArtikelNeue Chromstähle für Hochtemperaturanwendungen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.