Neue Rostfreikapazitäten in China

Der chinesische Edelstahlhersteller Beihai Chengde Stainless Steel hat sein Erweiterungsprojekt abgeschlossen. Wie aus verschiedenen Medienberichten hervorgeht, hat das Unternehmen jetzt eine Beizlinie in Betrieb genommen – der letzte Schritt einer umfassenden Steigerung der Kapazitäten. Den Angaben zufolge hat der Rostfreiproduzent seine Kapazitäten auf 1,6 Millionen Jahrestonnen erhöht. Zu den zentralen Bestandteilen des Projekts zählt ein Walzwerk, das im vergangenen Jahr von Siemens VAI (heute Primetals Technologies) geliefert wurde. Das chinesische Unternehmen, das 2011 die Produktion aufgenommen hat, will die Kapazitäten in den kommenden Jahren offensichtlich auf vier Millionen Tonnen steigern. Das Werk ist den Medienberichten zufolge nicht ganz unumstritten.

Vorheriger ArtikelGroßauftrag für Pipeline-Rohre
Nächster ArtikelBoeing: 30 Dreamliner bestellt
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.