Nippon Steel: Nahtlose OCTG-Rohre für Equinors CCS-Projekt Northern Lights

Equinor hat Nippon Steel mit der Lieferung hochlegierter nahtloser OCTG-Rohre für das Northern Lights Joint Venture in der Nordsee beauftragt. Dies teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Bei Northern Lights wird, aus Industrieanlagen in Norwegen und anderen europäischen Ländern, ausgestoßenes CO2 aufgefangen und zu einem Zwischenspeicher transportiert, bevor es per Pipeline 100 km vor der Küste transportiert und in ein unterirdisches Reservoir 2.600 Meter unter dem Meeresboden injiziert wird. Das hochkonzentrierte und verflüssigte CO2 erfordert eine hohe Korrosionsbeständigkeit der Stahlrohre.

Der Bau von Northern Lights hat bereits begonnen, mit der Inbetriebnahme wird für 2024 gerechnet. Nippon Steel hat bisher fast 130 Stück (1.550 m) nahtlose Rohre aus Kohlenstoffstahl geliefert und kürzlich eine Bestellung für hochlegierte OCTG-Rohre erhalten. Geplant sei, im Oktober 2021 mit der Lieferung von etwa 120 Stück (1.390 m) zu beginnen.