Nippon Steel und Sumitomo fusionieren

Wie die japanischen Stahlhersteller Nippon Steel und Sumitomo Metal Industries mitteilen, fusionieren sie im kommenden Jahr zum zweitgrößten Stahlkonzern der Welt. Der Zusammenschluss soll am ersten Oktober 2012 wirksam werden. Der neue Konzern werde der weltweit zweitgrößte Stahlkonzern nach Indiens ArcelorMittal.  Die künftige “Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp.” solle weltweit 60 bis 70 Millionen Tonnen Stahl produzieren.

 

Vorheriger ArtikelAllzeithoch bei Edelstahlproduktion
Nächster ArtikelESW-Röhrenwerk in Schieflage
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.