Outokumpu und Alfa Laval: Circle Green®-Edelstahl

Outokumpu, Hersteller von nachhaltigem Edelstahl, und Alfa Laval, Anbieter von Produkten in den Bereichen Wärmeübertragung, Trenntechnik und Fluid-Handling, haben einen Vertrag über die Lieferung eines fast emissionsfreien Edelstahls, Outokumpu Circle Green®, unterzeichnet. Alfa Laval werde für seine wichtigsten Produktionseinheiten in Europa auf Circle Green-Edelstahl von Outokumpu umsteigen. Diese Umstellung sei von großer Bedeutung, da die Wärmetauscher von Alfa Laval bis zu 80 Prozent rostfreien Stahl enthalten können.

Outokumpu liefere Circle Green in den Edelstahlsorten Supra® und Core® an Alfa Laval für die Herstellung von Wärmetauschern. Diese werden im Rahmen der Energiewende zu einer nachhaltigeren Energieversorgung eingesetzt, einschließlich Energieeffizienz, Wärmerückgewinnung und Wärmepumpen. Alfa Laval produziere diese Wärmetauscher derzeit laut Pressemeldung in großen Mengen und habe Potenzial für zukünftiges Wachstum.

Partnerschaft beschleunigt den grünen Wandel

Die Circle Green-Produktlinie habe mit einem um bis zu 93 % niedrigeren CO2-Fußabdruck als der Industriedurchschnitt. “Für die klassischen Circle Green-Sorten gilt: Die weltweiten durchschnittlichen CO₂-Emissionen (2023) liegen bei 7 kg CO₂e pro kg Edelstahl (Berechnung von Outokumpu auf der Grundlage von Daten der CRU und von worldstainless), und die CO₂-Emissionen von Outokumpu Circle Green liegen bei 0,5 kg CO₂e pro kg Edelstahl”, so Outokumpu. Sie sei entwickelt worden, um den grünen Wandel und die Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Um ein solch niedriges Emissionsniveau zu erreichen, verwende Outokumpu 100% kohlenstoffarmen Strom, kohlenstoffarme Rohstoffe, wie z. B. recycelten Stahl, und neu erfundene Produktionsprozesse.

“Wenn der gesamte Edelstahl weltweit mit den gleichen Methoden wie bei unserer Circle Green-Produktion hergestellt würde, könnten die globalen Kohlenstoffemissionen der gesamten Edelstahl-Wertschöpfungskette um 364 Millionen Tonnen pro Jahr reduziert werden”, so Thomas Anstots, Präsident des Geschäftsbereichs Advanced Materials bei Outokumpu.

Die Circle Green Güten die zu Alfa Laval geliefert werden seien: Circle Green Supra 316/4401, Circle Green Core 304/4301 und Circle Green Supra 316L/4404. Circle Green werde aus den Outokumpu-Werken in Dillenburg, Deutschland, und Tornio, Finnland, geliefert.

 

Vorheriger ArtikelHSM® ist auditierter Zulieferer für die Luft- und Raumfahrt
Nächster ArtikelFraunhofer-Institute: Vorschub für hybridelektrisches Fliegen
Sonja ist Redakteurin bei der Edelstahl Aktuell. Nach ihrem Studium der Psychologie an der HHU in Düsseldorf und selbstständiger Arbeit als Content Creator nutzt sie nun diese Erfahrungen, um zum Erfolg der Zeitung beizutragen und ihr Fachwissen in der Edelstahlbranche zu vertiefen.