Salzgitter-Konzern: Positiver Trend bleibt

Der Salzgitter-Konzern hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 einen Außenumsatz von 5,9 Milliarden Euro (9 Monate 2015: 6,7 Milliarden Euro) sowie 21,1 Millionen Euro Gewinn vor Steuern (9 Monate 2015: 15,6 Millionen Euro) erzielt. Das teilte die Salzgitter AG nun mit. Demnach entwickelte sich das üblicherweise von geplanten Instandhaltungs- und Reparaturstillständen sowie saisonal geringeren Kundenbedarfen geprägte Sommerquartal dabei erwartungsgemäß etwas verhaltener. Insgesamt aber habe sich dank durchgreifender Erfolge der umgesetzten Restrukturierungsprojekte sowie der Wirkungen erster EU-Antidumping-Maßnahmen der positive Ergebnistrend des Konzerns stabilisiert, heißt es.

Vorheriger ArtikelFord reduziert weiterhin Wasserverbrauch
Nächster ArtikelKlöckner & Co: Deutlicher Ergebnisanstieg
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.