Siemens baut 170 Windkraftanlagen

Zwei Großprojekte in Nordamerika: Siemens hat Aufträge für den Bau von 130 Windkraftanlagen im US-Bundesstaat Oklahoma sowie die Fertigung von 40 Anlagen in Kanada erhalten. Das gab der Konzern jetzt bekannt. Der US-Auftrag stammt vom Unternehmen Apex Clean Energy und umfasst die Lieferung der 130 Windturbinen, die Unterstützung bei der Installation sowie Instandhaltungs- und Servicearbeiten im Rahmen eines Langzeit-Wartungsvertrags. Bereits in diesem Jahr soll das Windkraftwerk gebaut werden. Die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2015 geplant.
Die Gesamtleistung des Onshore-Projekts in Kanada soll den Angaben zufolge ausreichen, um rund 30.000 kanadische Haushalte mit Strom zu versorgen. Alle 120 Rotorblätter mit einer Länge von 55 Metern werden im Siemens-Werk in Tillsonburg, Ontario, hergestellt. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Der kommerzielle Betrieb ist für die erste Jahreshälfte 2016 vorgesehen. Darüber hinaus übernimmt Siemens den Service und die Wartung der Windenergieanlagen über einen Zeitraum von zehn Jahren.

Vorheriger ArtikelVDMA: Weltmaschinenumsatz wächst
Nächster ArtikelNeue Plattform Industrie 4.0 gestartet
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.