Siemens kauft Ölindustrie-Ausrüster

Siemens erwirbt den US-amerikanischen Ölindustrie-Ausrüster Dresser-Rand. Das hat der Technologienkonzern jetzt mitgeteilt. Den Angaben zufolge beträgt der Kaufpreis rund 5,8 Milliarden Euro. Auf diese Weise will Siemens vom Fracking-Boom in den USA profitieren. Das Management hat den Geschäftsbereich Energietechnik als „wesentlichen Wachstumsbereich“ identifiziert. Bis zum Sommer kommenden Jahres soll die Übernahme abgeschlossen sein.

Vorheriger Artikelvoestalpine: Edelstahlzentrale in der Türkei
Nächster Artikel“Windindustrie als Vorreiter der Energiewende”
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.