TATA Power bestellt REA

Tata Projects Limited, Indien, hat ANDRITZ den Auftrag zur Lieferung von kritischen und technischen Komponenten für eine nasse Rauchgasentschwefelungsanlage (REA) auf Seewasser-Basis mit integrierter Aufbereitung für das thermische Kraftwerk Mundra, erteilt.

Das Kraftwerk mit einer Leistung von 5 x 830 MW wird von Coastal Gujarat Power Limited, einer Tochtergesellschaft von Tata Power betrieben. 

Nach der Fertigstellung im 3. Quartal 2023 soll Mindra das weltweit größte Kraftwerk mit REA-Technologie auf Seewasser-Basis sein.
Foto: ANDRITZ
Vorheriger ArtikelSMS group vom Land NRW ausgezeichnet
Nächster ArtikelBASF: Studie für neuen Chemiekomplex abgeschlossen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.