thyssenkrupp Aerospace und Bombardier verlängern Partnerschaft

thyssenkrupp Aerospace hat einen Sieben-Jahres-Vertrag über die Erbringung von Rohstoffmanagement-Dienstleistungen für Bombardier unterzeichnet. Bombardier ist ein weltweit führendes Luftfahrtunternehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und Wartung von Jets für Geschäfts- und Verteidigungskunden konzentriert. Die Vereinbarung ist eine Fortführung der seit 15 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen. thyssenkrupp Aerospace sichert die Rohstoffversorgung für Bombardiers Lieferkette, indem es den Materialfluss von der Bedarfsplanung über die Beschaffung und Verarbeitung bis hin zur Lagerhaltung und Logistik über eine maßgeschneiderte Control Tower-Lösung abwickelt.

Der Einsatz eines Control Towers gewährleistet eine nahtlose Versorgung der Kunden und ihrer Zulieferer mit Material. Digitale Anwendungen überwachen die Planung, Ausführung und Berichterstattung an den von thyssenkrupp Aerospace betreuten Bombardier Standorten. Der Control Tower unterstützt bei allen operativen Aktivitäten sowie Prognosen und Auftragseingängen. Auf diese Weise schafft er Transparenz in den Lieferketten der Kunden, die Möglichkeit, bei unvorhergesehenen Ereignissen sofort zu handeln, sowie kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen.

Im Rahmen seiner „Materials as a Service“-Strategie baut thyssenkrupp Materials Services, das Muttersegment von thyssenkrupp Aerospace, sein Dienstleistungsportfolio kontinuierlich aus. Digitale Lösungen im Bereich Supply Chain Management spielen für den größten werksunabhängigen Werkstoffhändler und -dienstleister der westlichen Welt eine wesentliche Rolle.

Ilse Henne, Chief Transformation Officer von thyssenkrupp Materials Services: „Wir beobachten eine große Dynamik im Marktumfeld mit einem hohen Maß an Komplexität – das bewegt natürlich auch unsere Kunden. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, diese Komplexität mit intelligenten Lösungen zu managen, damit sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.“

 

Vorheriger ArtikelHightech-Rohre für den Semmering-Basistunnel
Nächster ArtikelAirbus: Auftrag für Langstreckenflugzeuge
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.