Strategische Partnerschaft: thyssenkrupp Aerospace und Deutsche Aircraft

Die Deutsche Aircraft und thyssenkrupp Aerospace haben im Juli bekanntgegeben, dass sie eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung einer Materiallieferkettenlösung für das Flugzeug D328eco™ eingehen. thyssenkrupp Aerospace, ein Unternehmen von thyssenkrupp Materials Services, werde für die Gestaltung der Materialplanungs- und Beschaffungsprozesse zwischen mehreren Material- und Unterlieferanten verantwortlich sein.

Gemeinsam mit der Deutschen Aircraft werde thyssenkrupp Aerospace die Basis für eine Control-Tower-Lösung entwickeln, die eine optimale Koordination der Lieferströme gewährleisten soll. Im Mittelpunkt der Lösung stehe eine transparente und zentralisierte Datenauswertung, um Angebot und Nachfrage innerhalb des Produktionsnetzwerks aufeinander abzustimmen und veraltete Bestände und Materialengpässe zu vermeiden.

„Wir glauben, dass der beste Weg zur Gestaltung einer effizienten und belastbaren Lieferkette darin besteht, einen strategischen Partner frühzeitig in die Wertschöpfungskette des Flugzeugherstellers zu integrieren“, so Patrick Marous, CEO von thyssenkrupp Aerospace. Die Control-Tower-Lösungen des Unternehmens seien auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten und würden in einem kooperativen Co-Creation-Prozess entwickelt.

Vorheriger ArtikelWELTEC BIOPOWER baut Biogasanlage in Taiwan
Nächster ArtikelGroßvolumige Elektrolyseanlage im Burgenland
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.