Tubacex kann Absatzrückgänge abfedern

Tubacex, spezialisiert auf die Produktion nahtloser Rohre aus Edelstahl und hochwertigen Legierungen, hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 414,5 Millionen Euro erzielt. Das gab das spanische Unternehmen jetzt bekannt. Den Angaben zufolge entspricht das Ergebnis einer Steigerung um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Allerdings war der Absatz aufgrund der Krise in der Öl- und Gasbranche deutlich rückläufig. Der Umsatzrückgang konnte durch gezielte Akquisitionen ausgeglichen werden. Das Betriebsergebnis für die ersten drei Quartale 2015 beläuft sich auf 14,1 Millionen Euro. Nach Auskunft des Managements konnte der Verkauf in den Segmenten mit dem höchsten Mehrwert planmäßig gesteigert werden. Für 2016 erwartet das Unternehmen wieder eine anziehende Nachfrage.

Vorheriger Artikelvoestalpine steigert erneut das Ergebnis
Nächster ArtikelSiemens erfüllt Prognose
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.