Vallourec: Änderungen an Konzernspitze

Der Aufsichtsrat von Vallourec gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass Edouard Guinotte ab März 2020 die Nachfolge von Philippe Crouzet antreten werde.
Der Aufsichtsrat hatte zuvor ein internes und externes Auswahlverfahren durchgeführt. Am Ende dieses Prozesses wurde Edouard Guinotte, gemäß den Empfehlungen des Ausschusses für Ernennungen, Vergütung und Unternehmensführung, als Nachfolger von Philippe Crouzet als Mitglied und Vorsitzender des Verwaltungsrats ausgewählt. Guinotte wird für eine Amtszeit von vier Jahren ernannt, heißt es weiter.
Guinotte war während seiner mehr als zwanzigjährigen Tätigkeit in der Gruppe hauptsächlich auf internationalen Märkten tätig und habe seine Führungsqualitäten und seine strategische Vision unter Beweis gestellt, heißt es weiter. Er trat 2017 in die Geschäftsleitung ein und war für den Nahen Osten und die Region Asien verantwortlich.
Olivier Mallet bleibt weiterhin Mitglied des Vorstands und Chief Financial Officer des Konzerns. Er übt sein Mandat bis zur ordentlichen Generalversammlung 2023 aus.
“Der Aufsichtsrat hat dieses Auswahlverfahren gemäß den Best Practices im Bereich Governance durchgeführt“, kommentierte die Aufsichtsratsvorsitzende Vivienne Cox. „Edouard verfügt über alle Qualitäten, um die Vallourec-Gruppe zu führen. Ich bin überzeugt, dass er den Konzern mit Unterstützung des Managements in eine neue Entwicklungsphase führen wird. Mit 48 Jahren verkörpert er eine neue Generation”,so Cox weiter.

Foto: Vallourec

Vorheriger Artikel10 Punkte für den Ausbau der Windenergie an Land
Nächster ArtikelUK Based S&N is an Independent Stainless Steel Supplier
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.