WELTEC BIOPOWER: Zuschlag für 33.000 EW-Kläranlage

WELTEC BIOPOWER gab bekannt, den Zuschlag für eine Anaerobstufe bei der städtischen Kläranlage in Bückeburg erhalten zu haben. Neben den Erd- und Elektroarbeiten verantwortet der Biogasanlagenhersteller als Generalunternehmer den Neubau des Schlammeindickers, des Maschinenhauses für das Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie des Faulturms mit aufgesetzter Gasblase. In dem Faulbehälter aus Edelstahl werden die Klärschlämme zukünftig anaerob vergoren. 

Die Kosten für verschiedene Modernisierungen auf dem Gelände betragen insgesamt 4,14 Millionen Euro. 

Ab Oktober 2021 soll die Anaerobstufe betriebsbereit sein.
Foto: WELTEC
Vorheriger ArtikelCEVISA BEVELLING MACHINES
Nächster ArtikelBUTTING: Erfolgreiche Re-Zertifizierung
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.