Wintershall Dea schließt Bergknapp-Fund Bestätigungsbohrung ab

Wintershall Dea hat gemeinsam mit den Partnern DNO Norge und Equinor eine Bestätigungsbohrung im Bergknapp-Fund in der Norwegischen See erfolgreich abgeschlossen. Das Projektteam prüfe nun mögliche Optionen zur Entwicklung des Feldes. Bergknapp ist laut Pressemitteilung Teil der Lizenz PL836. Es liege in einem für Wintershall Dea strategisch wichtigen Gebiet in Norwegen. Dies befinde sich 8 Kilometer westlich des Feldes Maria und 200 Kilometer nördlich von Kristiansund an der Westküste Norwegens. Es befinde sich in unmittelbarer Nähe zu mehreren anderen produzierenden Feldern.

Öl- und Gasfunde

Anfang Dezember sei von der Bohrplattform Transocean Norge eine Bestätigungsbohrung abgeschlossen worden. Zu dem Zweck die volumetrischen und untermeerischen Unsicherheiten der Bergknapp-Entdeckung, einschließlich der darunter liegenden Entdeckung in der Åre-Formation, zu minimieren.

Die aktualisierte Schätzung der förderbaren Ressourcen für den Ölfund in den Formationen Garn, Ile und Tilje liege zwischen 44 Millionen und 75 Millionen Barrel Öläquivalent. Die Schätzungen für den darunter liegenden Fund in der Åre-Formation liege zwischen 6 und 25 Millionen Barrel Öläquivalent.

Wintershall Dea habe ursprünglich einen Ölfund in der Bergknapp-Entdeckung im Jahr 2020 gemacht. Darauf habe ein Gasfund in der tieferen Åre-Formation während eines zweiten erfolgreichen Eintritts in die Lagerstätte mittels Ablenkungsbohrung im Jahr 2021 gefolgt.

Kerngebiet

Die Lizenz PL836S Bergknapp liege 200 Kilometer nördlich von Kristiansund in der Region Haltenbanken in der Norwegischen See. Sie sei ein Kerngebiet von Wintershall Dea mit den produzierenden Feldern Maria und Dvalin sowie dem sich in der Entwicklung befindenden Feld Dvalin North, dem Fund Adriana/Sabina und mehreren Explorationslizenzen.

Die Bohrplattform Transocean Norge, die im Rahmen eines langfristigen Vertrags für Wintershall Dea und OMV eingesetzt werde, werde nun in die nahegelegene, vom Unternehmen betriebene Lizenz PL211 CS gebracht. Dort werde sie eine weitere Bestätigungsbohrung in den Fündigkeiten Adriana und Sabina abteufen.

Wintershall sei mit einem Anteil von 40 Prozent Betriebsführer der Lizenz PL836S Bergknapp. Die Partner Equinor und DNO Norge halten jeweils 30 Prozent.

Vorheriger ArtikelBUTTING: Cluster 5 Double Layer – Umweltschutz auf hoher See
Nächster ArtikelBUMAX: OPUS Aerospace Edelstahlschrauben Auftrag
Sonja ist Redakteurin bei der Edelstahl Aktuell. Nach ihrem Studium der Psychologie an der HHU in Düsseldorf und selbstständiger Arbeit als Content Creator nutzt sie nun diese Erfahrungen, um zum Erfolg der Zeitung beizutragen und ihr Fachwissen in der Edelstahlbranche zu vertiefen.