Ägypten: Siemens liefert Turbinensets

Das Dresser-Rand Geschäft von Siemens hat einen Auftrag für drei Industriegasturbinen vom Typ SGT-400 inklusive Generatorensets erhalten. Das teilte Siemens nun mit. Kunde ist demnach das ägyptische Unternehmen Belayim Petroleum Company (Petrobel). Das Auftragsvolumen liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Petrobel, ein Joint Venture des italienischen Öl- und Gasunternehmens Eni mit der Egypt General Petroleum Corporation (EGPC), erschließt das Gasfeld Zohr knapp 200 Kilometer vor der ägyptischen Mittelmeerküste. Die Turbinen-Gensets sollen im Frühjahr 2017 ausgeliefert werden, heißt es. Die im englischen Lincoln gefertigten SGT-400-Turbinen sollen die im Bau befindliche Gasverarbeitungsanlage mit Strom versorgen. Jede der Turbinen erreicht laut Siemens eine ISO-basierte elektrische Leistung von 12,9 Megawatt (MW).

Vorheriger ArtikelFührungswechsel bei SCHÄFER Lochbleche
Nächster ArtikelVDMA kritisiert Scheitern von CETA
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.