Boomende Industrie schiebt deutsche Wirtschaft an

Die boomende Industrie hat die deutsche Wirtschaft im Februar kräftig angeschoben. Wie Fachmagazin „Produktion“ unter Berufung auf Dow Jones Newswires berichtet, stieg der Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft auf die höchste Wachstumsrate seit knapp drei Jahren. Bereits ab 50 Zählern signalisiert das Konjunkturbarometer ein Wachstum. Der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes stieg überraschend auf 57,0 Zähler von 56,4 im Vormonat. Volkswirte hatten im Mittel einen Indexrückgang auf 56,0 prognostiziert. “Der seit Mitte 2012 berechnete Index zu den Geschäftsaussichten deutet mit seinem neuen Allzeithoch darauf hin, dass die Unternehmen sehr optimistisch auf die kommenden zwölf Monate blicken”, kommentierte IHS-Markit-Ökonom Trevor Balchin. 
Vorheriger ArtikelMittelfristig steigende Energiepreise erwartet
Nächster ArtikelKrach bei KSB
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.