Deutschland: Europameister bei Industrierobotern

Die Zahl der installierten Industrieroboter in Deutschland ist 2021 gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 23.777 Einheiten gestiegen. Mit insgesamt 245.908 Einheiten rangiert die deutsche Industrie im europäischen Vergleich auf Platz Eins: Gut jeder dritte Industrieroboter des gesamten europäischen Bestands (36 Prozent) ist zwischen Flensburg und München im Einsatz. Das berichtet die International Federation of Robotics mit der Veröffentlichung des „World Robotics 2022“ Jahrbuchs.

„Die Roboterhersteller verzeichnen 2021 das zweitbeste Verkaufsergebnis aller Zeiten in Deutschland – nur übertroffen vom Ergebnis aus dem Jahr 2018“, so Marina Bill, Präsidentin der International Federation of Robotics.

Die Automobilindustrie sei traditionell der größte Abnehmer und sei 2021 auf einen Marktanteil von 38 Prozent der installierten Einheitengekommen. Mit 9.061 Einheiten hätte der Absatz um 6 Prozent niedriger gelegen als das Vorjahresergebnis und ungefähr auf dem Niveau von 2017. Die metallverarbeitende Industrie habe im selben Zeitraum 3.376 Einheiten installiert und damit ein Plus von 33 Prozent erreicht. An dritter Stelle folgten die chemische und kunststoffverarbeitende Industrie mit einem Plus von 39 Prozent auf 1.975 installierte Einheiten.

Low-Cost-Roboter mit Nachfrageschub

Günstigere Low-Cost-Roboter verzeichnen laut der International Federation of Robotics einen Nachfrageschub. Anders als die traditionellen Industrie-Roboter könnten diese Modelle auf die extrem hohen Anforderungen an Präzision, Traglasten oder Langlebigkeit im 24-Stunden-Dauerbetrieb verzichten. Solche Roboter ließen sich für weniger anspruchsvolle Arbeiten einsetzen. Einfach zu bedienende Programmierschnittstellen böten dem Kunden die Möglichkeit, die Geräte selbst zu installieren und einzurichten. Für den deutschen Mittelstand seien solche Roboterlösungen eine kostengünstige Option, neue Anwendungsfelder zu automatisieren.

Vorheriger ArtikelRWO-Abwasseraufbereitung für Celebrity
Nächster ArtikelNikon übernimmt 86 Prozent von SLM Solutions
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.