Montanstahl erwirbt Siderval

Montanstahl SA, Hersteller von Spezialprofilen aus Stahl, hat eine Vereinbarung mit dem Fond DeA Capital S.p.A. zum Erwerb des Metallurgie Unternehmens Siderval S.p.A., Talamona, Italien, unterzeichnet.

Wie das Unternehmen aktuell mitteilte, wurde die Vereinbarung am 10. Oktober 2023 offiziell unterzeichnet. Siderval gehörte laut Pressemeldung zuvor zur italienischen Calvi Holding S.p.A.-Gruppe und wurde von dem DeA Capital S.p.A.-Fonds kontrolliert.

Montanstahl SA könne auf eine beeindruckende vier Jahrzehnte umspannende Tradition in der Entwicklung und Herstellung von Spezialprofilen aus Stahl zurückblicken. Diese strategische Fusion werde die weltweite Expansion von Siderval S.p.A vorantreiben und die beträchtlichen Produktions- und Vertriebssynergien nutzen, die in der neu entstandenen Unternehmensgruppe stecken.

Die übergeordnete Mission der MONTANSTAHL-Gruppe sei es, ihre Position als globaler Anbieter von Spitzenleistungen weiter auszubauen, mit dem Ziel, die Referenz für Spezialprofile aus Stahl und Bauprofile aus Edelstahl Rostfrei zu werden („One-Stop-Solution-Provider”). Die Aufnahme von SIDERVAL S.p.A. in die Gruppe markiere einen entscheidenden Meilenstein auf diesem strategischen Weg.

Vorheriger ArtikelRückschau SSW 2023
Nächster ArtikelKaltenbach.Solutions: Strategische Partnerschaft mit Fraunhofer IPA
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.