NEPTUN WERFT: Zehnfacher Baustart für Viking

Viking und die NEPTUN WERFT haben am 05.12.2023 insgesamt zehn neue Flusskreuzfahrtschiffe auf Kiel gelegt. Damit gehe die Serie von bisher 65 Schiffen für Viking weiter. Die Reederei habe die NEPTUN WERFT nun mit dem Bau von neun weiteren innovativen Flusskreuzfahrtschiffen beauftragt. Es handle sich bei den Flusskreuzfahrtschiffen um ein Schiff für die Seine und acht Schiffe der Longship-Serie. Ein weiteres Seine-Schiff sei bereits im Februar 2023 beauftragt worden. Damit baue die Werft bis 2026 insgesamt zehn Flusskreuzfahrtschiffe für Viking.

Während die Longships laut Presseinformationen 135 Meter lang sind, basieren die Schiffe für die Seine auf den bereits für Viking gebauten „verkürzten“ Longships Viking Kari, Viking Radgrid, Viking Skaga und Viking Fjorgyn. Im Jahr 2025 und 2026 sollen jeweils ein Schiff für die Seine sowie vier Schiffe der Longship-Serie abgeliefert werden. Der Bau der Schiffe habe mit der Kiellegung auf der NEPTUN WERFT symbolisch begonnen.

„Die neuen Schiffe werden mit einem Hybridsystem aus diesel-elektrischem Antrieb und einem Batteriesystem ausgestattet. Damit werden Lastspitzen abgefangen und erheblich Treibstoff eingespart. Die Longships werden erstmals auf der NEPTUN WERFT mit einem neuen PLM-System, einer kombinierten Software-Lösung aus Catia V6 und Cadmatic, konstruiert. Sie erhalten außerdem einige technische Neuerungen, wie eine Kompaktanlage für die Abwasserbehandlung“, so das Unternehmen.

Das Auftragsbuch der NEPTUN WERFT bis 2026 sei gefüllt mit Aufträgen für zehn Flusskreuzfahrtschiffen, zwei Marinebetriebsstoffversorgern sowie Teilen des Forschungsschiffs METEOR IV. Zudem plane die MEYER Gruppe gemeinsam mit dem belgischen Unternehmen Smulders in Rostock den Einstieg in den Bau von Offshore-Konverterplattformen. Dazu befinde sich derzeit das Joint Venture NEPTUN SMULDERS Engineering im Aufbau. Für diese maritimen Projekte wachse das Team der Werft weiter.

Vorheriger ArtikelSaarland: 2,6 Milliarden Euro Förderung für die Stahlindustrie
Nächster ArtikelJiangsu Garden Expo: Gärten aus rostfreiem Edelstahl
Sonja ist Redakteurin bei der Edelstahl Aktuell. Nach ihrem Studium der Psychologie an der HHU in Düsseldorf und selbstständiger Arbeit als Content Creator nutzt sie nun diese Erfahrungen, um zum Erfolg der Zeitung beizutragen und ihr Fachwissen in der Edelstahlbranche zu vertiefen.