Norilsk Nickel: Produktion rückläufig

Norilsk Nickel hat 2014 rund 274.000 Tonnen Nickel produziert. Das gab der weltweit größte Nickelproduzent jetzt bekannt. Den Angaben zufolge entspricht das Ergebnis einem Rückgang um vier Prozent gegenüber 2013. Als Gründe nennt das Management unter anderem geplante Reparaturarbeiten an Produktionsstätten und den Verkauf von Assets in Australien. Im vierten Quartal betrug die Produktion 74.000 Tonnen, was eine Steigerung um fünf Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2014 bedeutet.

Vorheriger ArtikelEdelstahlfassade für spanische Großbank
Nächster ArtikelABB: Wechselhafte Zahlen
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.