Smart Steel Technologies und PSI Metals schließen strategische Partnerschaft

PSI Metals hat mit Wirkung zum 1. November 2021 eine strategische Partnerschaft für KI-basierte Anwendungen in der Stahlindustrie mit der Smart Steel Technologies GmbH (SST) vereinbart. In einer aktuellen Pressemeldung gab PSI Metals bekannt, dass künftig auf Basis der fundierten Branchenexpertise sowie der gemeinsamen Markt- und Praxisnähe innovative Softwarelösungen für die Stahlindustrie entwickelt werden.

Gemeinsam werden PSI Metals und SST laut Presseinformation drei KI-basierte Softwarelösungen in den Bereichen Produkt-zu-Auftrag-Reallokation, Brammen- und Coil-Klassifizierung sowie zur Optimierung der Flüssigstahlqualität und insbesondere der Temperatursteuerung einführen. Durch die Zusammenarbeit würden Anwendungen in jeder Phase des Stahlherstellungsprozesses digitalisiert – von der Flüssigphase bis zur Bandveredelung.

Vorheriger ArtikelBosch investiert in Halbleiterstandorte
Nächster ArtikelShell strebt Einstellung der Rohölverarbeitung in Wesseling an
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.