Stopp des Nordstream-Ausbaus

Gazprom hat den geplanten Ausbau der Nordstream-Pipeline vorerst gestoppt. Das gab der russische Konzern jetzt bekannt. Als Grund nannte das Management den derzeit schwachen Gasmarkt. Inoffiziell, so spekulieren Beobachter, sollen auch die Krise in der Ukraine und die daraus resultierenden Spannungen zwischen Russland und dem Westen eine Rolle gespielt haben. Seit 2012 ist die Nordstream-Pipeline in Betrieb und versorgt Europa mit russischem Gas. Ursprünglich sollten weitere Röhren angelegt werden.

Vorheriger ArtikelTrumpf übernimmt Werkzeugspezialist
Nächster ArtikelNSSMC präsentiert neuen Werkstoff
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.