ThyssenKrupp Schulte stellt sich neu auf

Die ThyssenKrupp Schulte GmbH stellt sich organisatorisch neu auf. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. „Im Handels- und Dienstleistungsbereich des ThyssenKrupp-Konzerns werden wir uns systematisch weiterentwickeln“, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. In diesem Zusammenhang werden die Aktivitäten der ThyssenKrupp MetalServ GmbH (mit ihren Geschäftsbereichen „Das Armaturenzentrum“, Edelstahl-Service-Center, Dr. Mertens Edelstahlhandel, Stahlkontor Hahn und ThyssenKrupp Metallcenter), der ThyssenKrupp Stahlkontor GmbH sowie der ThyssenKrupp Schulte GmbH (mit ihren Geschäftsbereichen Eisenmetall, Erich Weit, Fudickar Leichtbau und ThyssenKrupp Magnettechnik) gesellschaftsrechtlich unter dem Dach der neuen ThyssenKrupp Schulte GmbH zusammengeführt. Sämtliche Geschäftsaktivitäten der bisher getrennt operierenden Gesellschaften werden ab sofort als Zweigniederlassung der neuen ThyssenKrupp Schulte GmbH weitergeführt. „Aufgrund der organisatorischen Veränderungen werden wir unseren Firmensitz von Essen nach Düsseldorf verlagern“, heißt es weiter.

Vorheriger ArtikelVallourec: Management wird regionaler
Nächster ArtikelVDMA: Weltmaschinenumsatz wächst
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.