Vallourec mit Umsatzeinbruch

Vallourec, Spezialist für hochwertige Rohre, steht weiterhin unter Druck: Der Umsatz sank im dritten Quartal um 35,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 872 Millionen Euro. Das EBITDA lag bei minus 66 Millionen Euro gegenüber 175 Millionen Euro im dritten Quartal 2014. Für die ersten neun Monate dieses Jahres beträgt das EBITDA null Euro, während es im Vorjahreszeitraum bei 619 Millionen Euro lag. Das gab das Unternehmen jetzt bekannt. Vallourec werde die Sparanstrengungen weiter steigern, um auf die schwierige Marktsituation in der Öl- und Gasindustrie zu reagieren, hieß es weiter. Für die nächsten Monate erwartet das Management keine signifikante Verbesserung der Lage.

Vorheriger ArtikelAperam bleibt in der Gewinnzone
Nächster Artikelvoestalpine steigert erneut das Ergebnis
Catrin ist Redakteurin bei Edelstahl Aktuell. Stahl zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Sie hat eine Ausbildung bei einem Großhändler für Rohr- und Rohrzubehör absolviert und in verschiedenen Funktionen bei einem Hersteller und Lieferanten von Analysegeräten für die Metallindustrie gearbeitet.